10 Antworten für den „Liebster Award“

logo-liebster-awardEine freudige Nachricht erreichte mich kürzlich: Sandra vom Blog SEELENBALANCIEREN hat mich für den „Liebster Award“ auserkoren !!!

Das ist ein Wanderpokal unter BloggerInnen, um auf andere Blogs aufmerksam zu machen. Man beantwortet eine Reihe von Fragen über sich, überlegt sich neue (oder übernimmt die bisherigen) und nominiert weitere Blogs.

Ein dickes Dankeschön also an Sandra, deren Blog ich seit langem mit Genuss verfolge und den ich nur wärmstens empfehlen kann :)…

 

Hier nun ihre Fragen (und meine Antworten):

 

1. Wann hast Du mit dem Bloggen angefangen und warum?
Ich glaube, es war 2010, als ich meinen Kater Frido aus dem Tierheim holte und anfing im Netz über sein neues Leben bei mir zu berichten. Das Ganze ging dann erst mal unter, weil der Seitenbetreiber plötzlich verschwunden war. Da Schreiben aber immer schon zu meinen Leidenschaften zählte, dauerte es nicht lange (und die Möglichkeiten in Netz haben sich dankenswerter Weise vervielfacht) und ich habe beschlossen, eine eigene Seite aufzuziehen, quasi als persönliche Spielwiese, um bisher Veröffentlichtes festzuhalten, um neue Gedanken und Ideen in Worte zu fassen, um ein bisschen über meine Heimatstadt Graz zu berichten, um Bücher vorzustellen, die ich gelesen habe u.v.m. Es macht mir einfach Freude, auf meiner Seite herumzuwerkeln, mich im Netz zu tummeln und mich mit anderen Bloggern auszutauschen.

 

2. Wie bringst Du Dich in anstrengenden Phasen in innere Balance?20160823_171909
Ich versuche immer genug Zeit zum Schlafen zu finden, das ist für mich eine absolut notwendige Basis. Spaziergänge, und generell die Natur helfen mir wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Und wenn mal besonders viel los ist, dann wird eben auch delegiert, verschoben, abgesagt, liegengelassen. Es muss nicht alles auf einmal passieren ;).

 

3. Was machst Du, um Dir aus akutem Stress zu helfen?
Tief durchatmen und: ein Schritt nach dem anderen. Mind control: ich tue, was geht und was nicht geht, geht eben nicht! Manchmal hilft auch einfach Dampf ablassen. Und: was Schönes zur Belohnung danach einplanen!

 

4. Was ist für Dich ein Kraftort?
Die Natur, egal ob Wald oder Wiese, Bächlein, Meer oder Schotterweg zwischen Feldern und Äckern hindurch…. nur mit den ganz hohen Gipfeln hab ich´s nicht so ;)…. ein weiterer Kraftort: Meine Herumlümmelcouch!… und: ich bin gerne in Kirchen, wenn sie leer und ruhig sind!

 

20160823_132322

5. Was sind für Dich Kraftquellen?
Erstens s. Punkt 4, also Natur…. Dann, auch ganz oben auf der Liste: tanzen (Tanzsport, Modern, aber auch sehr gern Tango Argentino), gutes Essen, anregende Gespräche mit Freunden und Fremden, unterwegs sein (egal ob in der eigenen Stadt oder auf Reisen), Bücher und gute Blogs, meine täglichen Qigong- und Yogaübungen…

 

6. Bei was kannst Du richtig gut entspannen?
s. Punkt 5… es ist immer das Gleiche bei mir: Natur, Essen, Schlafen, tanzen, unterwegs sein, im Café sitzen, auf der Couch herumliegen und lesen, dösen, kuscheln, träumen… ach ja, und als chronisch frierender Mensch sitz ich auch gerne in der Badewanne oder im Dampfbad – das ist Entspannung pur!

 

7. Wofür kannst Du Dich begeistern?20160702_110204
Muss ich das jetzt wirklich nochmal wiederholen :):):)…

 

8. Wer gehört zu Deinen Vorbildern (drei Beispiele)?
Oh, das ist jetzt schwierig…. Ich kann bei vielen Menschen etwas finden, das mir gefällt, das ich mir zum Vorbild mache, abschaue, aber ich würde mit niemandem tauschen wollen…

Ich finde es zB toll, was Conny & Dado mit ihrer Tanzschule in Graz auf die Beine gestellt haben – v.a. welche Werte sie da (vor)leben, wie sie als Paar miteinander umgehen…. Mein Vater ist in vielerlei Hinsicht ein Vorbild, er ist immer zuverlässig, hilfsbereit, ein Fels in der Brandung, da, wenn man ihn braucht, und er bemüht sich stets, Lösungen zu finden… es gefällt mir sehr, wie Sandra ihre Seite SEELENBALANCIEREN aufgebaut hat, was sie weitergibt, wie sie es schafft, den Blick immer wieder auf die Details, die kleinen, so wichtigen Dinge im Leben zu lenken und damit andere zu inspirieren und motivieren…

 

9. Wer oder was inspiriert Dich?
… darüber hinaus lasse ich mich generell gerne von Büchern und Blogs inspirieren, v.a. wenn es um Reisen, digitales Nomandentum oder Minimalismus geht… auch die Dokus von Sabine Jainski finde ich sehr anregend, mutmachend…. so manche kurze Begegnung oder ein langes, tiefschürfendes Gespräch können mir viel geben… auch Kunst in allen Facetten (Bilder, Musik, Performances, Theaterstücke) ist mir eine wichtige Inspirationsquelle….

 

20160206_105312

10. Was kannst Du besonders genießen?

Fast alles, wenn ich mit Herz und Verstand dabei bin… wenn ich es schaffe im Augenblick zu sein und die kleinen Dinge wahrzunehmen – die Sonne auf der Haut, der Geruch von Wald oder meinem Badeöl oder von frisch gebackenem Brot, Vogelgezwitscher, der kleine Farbfleck am grauen Asphalt, Wolkenformationen, die gerade vorbeiziehen, der Moment, wenn ich feierabendmäßig auf meine Couch plumpsen kann, wenn ich erstmals im Frühsommer die Zehen in einen See stecke, so manche Tangomusik, eine Massage dann und wann, ein Sonnenaufgang am Meer, der Blick in die Augen meines Liebsten und, und, und….

 

Voilá, das waren meine Antworten!

 

Ich habe mich nun auch selbst auf die Suche begeben, um weitere Blogs zu nominieren. Und siehe da: das war gar nicht so einfach! Einige meiner Lieblingsblogs sind schon zu viel groß, um noch den Kriterien (s. weiter unten) zu entsprechen. Manche haben den „Liebster Award“ schon erhalten und einige wenige wollten aus verschiedenen Gründen zur Zeit nicht.

 

Das sind aber nun die Blogs, die ich nominieren möchte:

 

Hier nun meine Fragen:

logo-liebster-award

  1. Seit wann und warum bloggst du?
  2. Wovon träumst du?
  3. Was hast du vor im kommenden Jahr?
  4. Wohin soll die nächste Reise gehen und warum?
  5. Was sind deine aktuellen Lieblingsbücher?
  6. Was gibt dir Kraft?
  7. Ist unsere Welt noch zu retten?
  8. … und was trägst du dazu bei?
  9. Was magst du so gar nicht?
  10. Wann hast du das letzte Mal getanzt?

 

Abschließend noch die Kriterien für den „Liebster Blog Award“ :

  • Danke der Person, die Dich nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Text.
  • Beantworte die 10 Fragen des Bloggers, der Dich nominiert hat.
  • Füge eines der Liebster-Award Logos in deinen Post ein.
  • Nominiere weitere Blogger (nicht mehr als 500-600 Follower) für den „Liebster Award“.
  • Stelle eine Liste mit 10 Fragen für Deine nominierten Blogger zusammen.
  • Informiere Deine nominierten Blogger über den Blog Artikel.
  • Schreibe diese Regeln in Deinen Liebster-Award Blog Artikel.

 

Und nun: Viel Spaß beim Lesen, Antworten und Stöbern auf den vielen tollen Blogs!