Buch & Lesung

Trara, es gibt Neuigkeiten: mein erster Lyrikband ist gerade in Arbeit und soll noch im Oktober fertigwerden!!! Da trifft es sich gut, dass am Freitag, 23. Oktober 2020 wieder eine Lesung ansteht: um 19 Uhr im Literaturhaus in Graz. Gemeinsam mit anderen steirischen AutorInnen darf ich Texte präsentieren, in meinem Fall natürlich Lyrik pur… Und mit sehr viel Glück wird… Weiterlesen →

Skandalös: Starke Frauen

Sie sind hoch talentiert, kreativ, eigenwillig, schmerzbegabt…. in jeder Hinsicht außergewöhnlich: Jene ausgewählt 20 starken Frauen, die – neben unzähligen anderen – das 20. Jahrhundert bevölkert und bereichert haben. Die Journalistin und Autorin Christina de Stefano hat sich die Mühe gemacht und recherchiert. Herausgekommen ist ein kleines feines Taschenbuch: „Skandalös. Das Leben freier Frauen“. Auf jeweils ein paar wenigen Seiten… Weiterlesen →

Morgenrituale

Morgenroutinen bzw. Morgenrituale sind mittlerweile ein beliebtes Life-style-Thema. Wie gestalte ich meinen Morgen, um gut in den Tag zu starten?!? Viele Bücher, Blogs und Magazine beschäftigen sich damit. Mir gefällt die Idee, denn aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es einen großen Unterschied macht, ob ich morgens nur schnell aus dem Bett falle und gehetzt bei der Tür raus eile…… Weiterlesen →

Neustart im Mai…

Knappe zwei Stunden noch, dann sind die aktuellen Ausgangbeschränkungen in Österreich schon Vergangenheit. Dann dürfen wir das Haus, die Wohnung wieder verlassen, einfach so. Wir dürfen Ausflüge machen, uns auf outdoor-Sportplätzen herumtreiben, die Geschäfte haben wieder geöffnet. Wir dürfen shoppen gehen, Freunde treffen (solange es nicht mehr als 10 auf einmal sind und wir den Abstand einhalten). Ab Mitte Mai… Weiterlesen →

Wider die Verschwendung

Das Buch kam gerade richtig – kurz bevor Corona kam! Und damit passt es nun perfekt zum Thema und zur Zeit! Und zu meinem eigenen Weg sowieso. Die Grün-Politikerin Sandra Krautwaschl beschreibt in ihrem zweiten Buch „Verschwendungsfreie Zone. Wie meine Familie es schafft, sich vom Zuviel zu befreien“ ihren Weg zu einem Leben ohne Überfluss und unnötigen Luxus. Sie beschreibt,… Weiterlesen →

Corona, Klappe, die fünfte

Sonntag, 19. April 2020. Fünf Wochen haben wir bereits hinter uns. Fünf Wochen mit Ausgangsbeschränkungen, geschlossenen Lokalen, mit social distancing und Mund-Nasen-Schutz. Habe ich mich daran gewöhnt? An ersteres erstaunlich schnell, an letzteres noch gar nicht. Dabei wird ersteres bald vorbei sein, letzteres uns vermutlich noch sehr, sehr (Monate, Jahre, Jahrzehnte?) lange begleiten. 452 Personen sind laut aktuellen Berichten in… Weiterlesen →

Die einen und die anderen

Es gibt es solche, die gerne um die Welt jetten – sie fühlen sich jetzt ihrer Freiheit beraubt. Und die anderen, die sich dort wohlfühlen, wo sie gerade sind – für sie macht es keinen großen Unterschied.   Es gibt es solche, die ständig unter Menschen sind, immer mit anderen – sie fühlen sich jetzt vielleicht einsam, verloren. Und die… Weiterlesen →

Was anders ist

Ich habe seit neuestem so herrlich viel Zeit und Muse für ausgiebiges frühstücken. Der Tisch ist jeden Morgen üppig gedeckt, wir sitzen und schlemmen und plaudern, trinken Tee und Kaffee, hören Radio, lesen die Zeitung. Das ist anders. Und es ist angenehm. Lebensqualität! Keine Hetze mehr in der Früh. Könnte man durchaus beibehalten. Es wird vermutlich auch noch länger so… Weiterlesen →

Corona, Woche 3

Die meiste Zeit bin ich streichfähig. Das heißt, es geht tagsüber meist ziemlich rund, bis ich irgendwann erschöpft wegbreche. Und das seit 3 Wochen. Ich dachte, nun wäre viiiiiel Zeit… zum ausruhen, erholen, entspannen, um all die Dinge zu tun, zu denen man sonst eh nie kommt. Na gut, ich schlafe viel, sinke meist gegen 22 Uhr mit besten Absichten… Weiterlesen →

Corona – ein ganz normaler Tag

Es ist Frühling… und es hat über Nacht geschneit! Das erste Mal in diesem Jahr. In diesem Winter darf ich nicht sagen, weil der ja bereits vorbei ist – ohne Schnee! Heute Morgen dagegen lag eine dünne Schneeschicht auf Bäumen und Dächern und den geparkten Autos. Im Lauf des Tages ist sie zwar weggeschmolzen. Das trübe, graue, unfreundliche kalte Wetter… Weiterlesen →