Königin des Flamenco

Mein_Leben_ein_Tanz_Webdddd-320x454Sie ist eine ungewöhnliche, umwerfende Frau. Königin des Flamenco. Zigeunerkönigin, wie sie im Film auch genannt wird: La Chana, eine Tänzerin von unglaublicher Kraft und Intensität.

Ich komme gerade aus dem Kino, habe den Film „Mein Leben ein Tanz“ gesehen. Ein Dokumentation über Antonia Santiago Amador, besser bekannt als La Chana, eine katalanische Zigeunertänzerin. Und ich bin überwältigt. Von dieser Ausstrahlung. Eine Seele, die tanzt. Die sich einfach tanzen lässt. Die das Tanzen, den Rhythmus im Blut hat. La Chana hat nie tanzen gelernt. Sie hat nie geprobt, nichts einstudiert – sie hat einfach drauflos getanzt, frei improvisiert. Ihre Musiker hatten oft Probleme mit dem Tempo ihrer Füsse mitzuhalten.

„Nur im Tanzen war ich frei“, erzählt sie im Film. Die heute 71-jährige hat als junges Mädchen zu tanzen begonnen und von Beginn weg weltweit Erfolge gefeiert. Trotz eines brutalen, gewalttätigen, missgünstigen Ehemannes. Trotz Geburt einer Tochter, trotz gebrochener Rippen aufgrund der Misshandlungen ihres Ehemannes. Salvador Dalí kam regelmäßig zu ihren Vorstellungen, Peter Sellers engagierte sie für einen Film in Italien, wollte sie nach Hollywood holen. Aber am Höhepunkt ihrer Karriere, das muss 1979 gewesen sein, hat „der Vater meiner Tochter“, wie sie ihren Exmann heute lediglich nennt, sie gezwungen aufzuhören.

Doch diese Frau hat auch das überstanden, hat ihre Kraft, ihren Lebenswillen nicht verloren. Und ist viele Jahre später wieder auf die Bühne zurückgekehrt, hat ihre Karriere fortgesetzt und hat weiterhin internationale Erfolge gefeiert. „Solange diese Füsse noch tanzen können…“

Im hohen Alter, mit geschwollenen Knien und zum Teil von anderen gestützt, kehrt sie schließlich noch ein weiteres Mal auf die Bühne zurück – für einen Flamenco im Sitzen. Und das ist einfach unbeschreiblich, einfach nur sehenswert, unbedingt erlebenswert!

La Chana lebt mittlerweile mit ihrem zweiten Ehemann Felix zusammen, der sie glücklich zu machen scheint – ihr Gesicht strahlt auf jeden Fall auch heute noch jungmädchenhaft.

Filmtipp: „Mein Leben ein Tanz“ (La Chana), Regie: Lucija Stojevic, 2016. Ausgezeichnet mit dem Publikumspreis beim Dokumentarfilmfestival in Amsterdam.

Läuft derzeit u.a. im Rechbauerkino in Graz.

  15 Kommentare für “Königin des Flamenco

  1. 18. Juni 2019 um 1:18

    Hmm is anyone else having problems with the pictures on this blog loading?
    I’m trying to figure out if its a problem on my end or if it’s
    the blog. Any responses would be greatly appreciated.

  2. 16. Juni 2019 um 20:00

    Thanks for finally writing about >La Chana, Königin des Flamenco
    | Rabenfuß sucht Tintenfass <Loved it!

  3. 15. Juni 2019 um 0:56

    I am really impressed with your writing skills as well as with the layout on your weblog.
    Is this a paid theme or did you customize it yourself?

    Anyway keep up the excellent quality writing, it is rare to
    see a great blog like this one today.

  4. 14. Juni 2019 um 14:38

    Great post. I was checking continuously this blog and I’m impressed!
    Extremely useful info particularly the last part 🙂 I
    care for such information much. I was looking for this particular
    information for a long time. Thank you and best of luck.

  5. 12. Juni 2019 um 17:54

    I’ve been exploring for a bit for any high-quality articles or weblog posts on this sort of house
    . Exploring in Yahoo I ultimately stumbled upon this web site.
    Studying this info So i am happy to express that I have a very
    excellent uncanny feeling I discovered just what I needed.
    I such a lot no doubt will make sure to do not fail to remember this
    website and give it a glance regularly.

  6. 12. Juni 2019 um 14:20

    An impressive share! I’ve just forwarded this onto a coworker who
    had been doing a little homework on this. And he
    actually ordered me breakfast because I found it
    for him… lol. So allow me to reword this….

    Thanks for the meal!! But yeah, thanx for spending time to talk about this issue here on your web page.

  7. 8. Juni 2019 um 5:47

    That is very interesting, You are an overly skilled blogger.
    I’ve joined your rss feed and sit up for seeking extra of
    your wonderful post. Also, I’ve shared your web site
    in my social networks

  8. 7. Juni 2019 um 15:55

    Greetings! I know this is kind of off topic but I was wondering which blog platform are you using for this site?
    I’m getting sick and tired of WordPress because I’ve had issues with
    hackers and I’m looking at alternatives for another
    platform. I would be awesome if you could point me in the direction of a good platform.

  9. 7. Juni 2019 um 12:10

    Hi there to all, how is all, I think every one is getting more from this web page, and your views are good in favor of
    new people.

  10. 4. Juni 2019 um 21:21

    I have read so many articles on the topic of the blogger lovers however this paragraph is truly a good piece of writing,
    keep it up.

  11. 4. Juni 2019 um 8:32

    Hello There. I found your blog using msn. This is a very well written article.

    I will make sure to bookmark it and come back to read more of your useful info.
    Thanks for the post. I’ll certainly comeback.

  12. 1. Juni 2019 um 16:29

    This is a very good tip particularly to those fresh to the blogosphere.
    Simple but very precise information… Thank you for sharing this one.
    A must read post!

  13. 31. Mai 2019 um 5:21

    Quality articles or reviews is the key to invite the users
    to go to see the site, that’s what this web page is providing.

  14. 31. Mai 2019 um 2:11

    I enjoy reading through an article that will make people think.
    Also, thank you for allowing me to comment!

  15. 29. Mai 2019 um 5:56

    Hello! I’m at work browsing your blog from my new iphone 3gs!
    Just wanted to say I love reading through your blog and look forward to
    all your posts! Carry on the superb work!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Solve : *
27 − 11 =