my way…

… wie frauen erreichen, was wirklich zu ihnen passt… wieder ein neuer karriere ratgeber für frauen. als wenn´s da nicht schon genug gebe. aber halt: dieses buch ist anders. die beiden profi-journalistinnen (anne otto ist auch psychologin) haben ein buch auf den markt gebracht, das sich mit den lebensverhältnissen von frauen auseinandersetzt, das verschiedene lebenswege und – modelle berücksichtigt und… Weiterlesen →

„Abseits der Vorhersehbarkeit. Ein Wüstentagebuch“

also, äh, ja nun, hmh… – irgendwie hab ich mir doch etwas anderes, zumindest fachbuchähnliches erwartet. ein fachbuch aber ist das wüstentagebuch sicher nicht, nicht mal ansatzweise. mit psychologischen themen hat das wüstentagebuch so viel zu tun wie es jedes buch hat, bei dem es um menschliches wahrnehmen, denken, fühlen und verhalten geht. praxisrelevante themen? es geht um menschliches (und… Weiterlesen →

„Umgang mit depressiven Patienten“

in der reihe basiswissen behandelt der psychiatrie verlag in konzentrierter und übersichtlicher form jeweils spezielle themen aus dem psychiatrischen arbeitsgebiet. die handlichen kleinen büchlein werden von autorinnen verfasst, die über langjährige erfahrung im jeweiligen tätigkeitsbereich verfügen. grundidee dahinter ist es, „auszubildenden, berufsanfängern und quereinsteigern nicht nur einen theoretischen grundstock, sondern…. praktische tipps für den umgang mit bestimmten klientengruppen sowie für… Weiterlesen →

„Wie ich mir das Leben zur Hölle mache“

es kann der frömmste nicht in frieden leben, wenn es dem bösen nachbarn nicht gefällt! denn: wie wir alle wissen sind es grundsätzlich einmal die anderen (wahlweise das schicksal, die umstände, die gene), die uns das leben zur hölle machen. findige geister aller zeiten stellen jedoch immer wieder einmal fest, daß ich auch selbst genug dazu beitragen kann, meinem leben… Weiterlesen →

“Tu, was dir gefällt!“

wenn das leben mal wieder so richtig grau in grau erscheint, und man das gefühl hat, von seinen (vornehmlich ungeliebten) pflichten erdrückt zu werden, dann liefert dieses buch sicherlich einen erfrischenden anstoß, sich ein wenig mit seinen ursprünglichen wünschen, hoffnungen und zielen auseinanderzusetzen. eine kleine energiespritze also, die den leserinnen keineswegs mehr egoismus und rücksichtslosigkeit, sondern einfach mehr lebenslust einimpfen… Weiterlesen →

„Nie wieder perfekt! Die Kunst loszulassen“

fällt es ihnen schwer, entscheidungen zu treffen? finden sie es peinlich, „die kontrolle zu verlieren“ und gefühle zu zeigen? machen sie sich mehr sorgen als andere leute? listen sie ständig dinge auf, die sie tun „sollten“, sogar in ihrer freizeit? und wenn „ja“: verursacht ihnen dieser charakterzug schwierigkeiten in ihren beziehungen, bei der arbeit oder bei freizeitaktivitäten? beeinträchtigt er ihre… Weiterlesen →

„Es ist Zeit, dass du gehst…

….frauen befreien sich vom inneren patriarchen“ also, gleich vorweg: mein innerer patriarch hat zeitweise laut aufgestöhnt bei diesem buch – und hin und wieder, ich gestehe, hätte er es am liebsten in die nächste ecke geschleudert. warum? weil es phasenweise an bisher unbekannten (unbewußten), verdammt wunden punkten rührte, und sich mein innerer patriarch gehörig auf den schlips getreten fühlte. andererseits… Weiterlesen →

„Evas Töchter – Frauen als heimliche Heldinnen“

Die alten Helden sind tot, es lebe der neue Heldenmut. Und den findet man nicht mehr bei den harten, männlichen Abenteurern der Vergangenheit, sondern bei Frauen und Männern im alltäglichen Leben. Die Menschheit ist süchtig nach Helden – egal, ob Götter, Heilige, Märtyrer, Märchengestalten, Künstler oder Sportler – sie sind es, die uns motivieren, denen wir nacheifern wollen. Aber die… Weiterlesen →