Morgen

unter den fingern
zerfällt der abend
zerfällt das licht das
die motte umkreist hat
wieder und immer wieder
zerfällt dein wort
für wort buchstabensalat
in meinem hirn
und unter den fingern
zerfällt die lust die
lust auf dich auf mehr
zerfallen die hirnkreisel
zwischen den wänden
dunkel zerfallen und
schwül deine augen
zerfallen und finger
der abend ohne lust
zerfällt zerfällst du
stück für stück
morgen ich sehne mich
nach dem morgen…

 

(Veröffentlicht: Jokers Lyrikpreis, Internet, 2010)

Beitrags-Navigation