Von der Kraft des Yoga

Gestern im Kino – ein ganz wunderbarer, berührender Film über Yoga. Nein, nicht das gerade so hippe Yoga, das allerorts in top-modernen Studios in extra dafür produzierten, teuren Outfits praktiziert wird. Nein, nicht das Yoga für Junge, Fitte und Schöne…. Sondern Yoga für kranke, alte, behinderte Menschen. Für kleine Kinder, Gehörlose, für Häftlinge und bettelarme Menschen. Menschen, die das Leben gebrochen hat – und die sich mit Hilfe von Yoga ein Stück weit wieder (oder überhaupt) gefunden, stabilisiert, geheilt haben. Ein Yoga, das weltweit gelehrt und geübt wird – ob in Frankreich oder Israel, in Kalifornien, afrikanischen Dörfern oder Indien…

Der Fotoreporter Stéphane Haskell hat diesen Film gedreht. Es war sein Versprechen, es war seine Rettung. Mit 40 Jahren erlitt er (inmitten eines offenbar nicht so glücklichen Lebens) einen Bandscheibenvorfall mit weitreichenden Komplikationen: er ist gelähmt, die Aussichten sind schlecht. Ein Leben im Rollstuhl wartet auf ihn. Und dauerhafter Schmerz. Er ist verzweifelt, verbittert. Dann trifft er auf Yoga – und kämpft sich zurück ins Leben. In ein Leben ohne Rollstuhl. Sein Versprechen: Ich mache einen Film darüber…

Stéphane Haskell steht wieder mitten im Leben und geht auf zwei Beinen. Er fährt Schi und übt täglich Yoga. Jahrelang ist er durch die Welt gereist und hat Menschen besucht allerorts, in deren Leben Yoga (neue) Qualität, Gesundheit und Freude gebracht hat.

„In den entlegensten Ecken der Erde begegnet er yogapraktizierenden AIDS-Patienten in afrikanischen Gefängnissen und an Multipler Sklerose Erkrankte in Kalifornien, die dank Yoga wieder einen Sinn im Leben gefunden haben. Stéphanes Reise führt ihn weiter zum Todestrakt in San Francisco, in einen der größten Slums Afrikas, zu den Kriegern der Massai und zum großen Hindu-Meister B. K. S. Iyengar, der es mithilfe von Yoga schafft, sämtliche Hindernisse zu überwinden.“

Ein wirklich großer Film. Ein Film, der Kraft gibt und Glauben und Hoffnung schenkt. Unbedingt sehenswert !!! Es ist so viel mehr möglich, als wir oft zu meinen glauben…


 

In Graz derzeit im Rechbauerkino und im GeidorfkinoHIER geht’s zum Trailer.